Singapore Roadbiking – mit freundlicher Unterstützung

Nachdem mein erster Versuch, Singapur auf dem Rennrad auf eigene Faust zu erkunden, nur so halb erfolgreich war, habe ich mir für das nächste Wochenende vorgenommen, mich mal einer der verschiedenen Rennradfreak-Gruppen anzuschließen. Die gibt es wie Sand am Meer und auch bei meinem ersten Ausritt haben mich diverse „Pelotons“ überholt.

Meine Wahl ist dann auf die Joyriders.sg gefallen.

Joyriders„Chefin“ ist Joyce, eine Sportverrückte. Joyriders.sg ist auch kein Verein, sondern nur eine lose Gruppe Gleichgesinnter. Man kauft sich bei Joyce ein Trikot, das man immer bei den gemeinsamen Ausfahrten tragen muss, und dann geht’s schon los.

Es werden täglich außer montags (!) Fahrten angeboten, teilweise mit mehreren „Trains“ – vorne die schnellen Jungs und dahinter dann eine langsamere Gruppe (bzw. „Recovery Ride“ genannt). Alleine am Samstag kann man zwischen 6 Streckenvarianten wählen – vom Newbie Weekend Ride über 40km bis zum Round Island Ride über 120km). Wochentags geht’s um 5 Uhr morgens los (Anfahrt zum Treffpunkt natürlich noch nicht eingerechnet), am Wochenende kann man länger „ausschlafen“: Start um 5:20 Uhr samstags und 6:20 Uhr sonntags.

Ich bin am Sonntag dann die 65km Nordwest-Schleife gefahren. Dafür, dass sie es „Recovery Ride“ genannt haben, waren die ca. 70km (inkl. Anfahrt und Rückfahrt) mit 28er Schnitt und 250hm gar nicht so ohne. Und neu für mich war vor allem das Fahren in der Gruppe. Dafür ist das aber deutlich sicherer als ein Ausritt alleine und man hat auch an der Ampel jemanden zum Quatschen.

Im März fährt die Gruppe 5 Tage zum Biken nach Bali, mehrmals im Jahr geht’s über ein Wochenende nach Malaysia in die Highlands zum Bergtraining und im Mai wollen sie für 1 Woche zum Giro d’Italia und diversen Gruppenausfahrten fahren… Na, ob ich bei letzterem unbedingt mitwill?

Ich bin auf alle Fälle nächstes Wochenende wieder dabei! Dann zur East Coast. Ob ich mir die 5-Uhr-Rides während der Woche gebe, weiß ich noch nicht…

10868247_10152971744907533_814394327156647395_n

Nach der Tour gibt’s dann eine gemeinsame Stärkung im Hawker Center: Coconut Juice statt Weißbier…

IMG_20141221_083257[1]